1. Geltungsbereich
    1. Die nachfolgenden Bestimmungen (im Folgenden „AGB“) gelten für die Eintragung von Profilen im Internetportal KinderwunschKompass.
    2. Betreiber des Internetportals KinderwunschKompass ist die

      Erste Heimat GmbH
      Ottobrunner Str. 28
      82008 Unterhaching
      Tel.: +49 89 78 57 63 90
      Fax: +49 89 72 40 29 46
      E-Mail:
    3. Unsere AGB gelten ausschließlich. Abweichende AGB des Inserenten erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten deren Einbeziehung schriftlich zugestimmt.
  2. Leistungen und Zugang
    1. Wir bieten spezialisierten Experten im Bereich Kinderwunsch (nachfolgend „Inserenten“) die Möglichkeit, in unserem Dienstleistungsverzeichnis zu inserieren.
    2. Die Einzelheiten zu den vertragsgegenständlichen Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung im jeweiligen Angebot.
    3. Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer. Dies sind gemäß § 14 BGB natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Die Unternehmereigenschaft des Inserenten ist gegebenenfalls auf unser Verlangen nachzuweisen, beispielsweise durch Vorlage einer Gewerbeanmeldung, eines Approbationsnachweises oder eines anderen geeigneten Nachweises.
    4. Ein Anspruch auf Zulassung eines Profils besteht nicht.
    5. Wir behalten uns vor, Inhalt und Struktur des Internetportals jederzeit zu ändern oder zu erweitern, wenn hierdurch die Zweckerfüllung des mit dem Inserenten geschlossenen Vertrages nicht oder nicht erheblich beeinträchtigt wird. Ferner behalten wir uns vor, unsere Leistung zeitweise in angemessenem Umfang einzuschränken, wenn dies zur Durchführung technischer Maßnahmen und Wartungsarbeiten erforderlich ist. Inserenten werden soweit möglich vorab von entsprechenden Änderungen oder Arbeiten informiert.
  3. Pflichten des Inserenten, Rechte von KinderwunschKompass
    1. Der Inserent ist verpflichtet, uns die vollständigen und richtigen Informationen, die wir zur Zusammenstellung des Profils benötigen, rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Verspätungen, die der Inserent zu vertreten hat, gehen zu seinen Lasten. Der Inserent stellt sicher, dass durch die übermittelten Daten und Informationen weder gegen geltendes Recht verstoßen wird, noch die Rechte Dritter verletzt werden.
    2. Der Inserent ist weiter verpflichtet, den aktuellen Stand seiner Daten zu kontrollieren und uns etwaige Änderungen unverzüglich mitzuteilen.
    3. Wir sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, übermittelte Inhalte jederzeit zu prüfen. Stellen sich Inhalte als rechtswidrig, wahrheitswidrig oder sachfremd heraus, werden wir diese nicht veröffentlichen. Liegen konkrete Anhaltspunkte vor, dass durch die Inhalte Rechte Dritter oder geltendes Recht verletzt werden, sind wir berechtigt, diese vorübergehend oder endgültig zu löschen. Konkrete Anhaltspunkte liegen insbesondere bei Abmahnungen oder Berechtigungsanfragen durch Dritte vor.
    4. Wir behalten uns das Recht vor, übermittelte Inhalte nicht zu veröffentlichen. Der Inserent hat keinen Anspruch auf Veröffentlichung der übermittelten Inhalte.
    5. Wir haben ferner das Recht, einzelne Inhalte von Profilen nach eigenem Ermessen zu ändern, soweit dies der Qualitätssicherung bzw. der Verbesserung unseres Angebots dient. Wir sind berechtigt, im Rahmen der Erstellung oder Verbesserung von Profilen Inhalte von der Website des Inserenten zu übernehmen und zu integrieren, soweit dies der Erreichung des Vertragszweckes dient.
  4. Veröffentlichungs- und Nutzungsrechte
    1. Mit der Übermittlung von Inhalten (z.B. Fotos, Logos, Texte etc.), die zur Veröffentlichung im Profil bestimmt sind, gewährt der Inserent uns das gebührenfreie, auf die Dauer des Eintrags befriste, örtlich unbeschränkte, unwiderrufliche und nicht ausschließliche Recht, diese Inhalte in einer dem Vertrag gemäßen Art und Weise im Internet, auf unseren Seiten in sozialen Netzwerken (Facebook, Google+) und in mobilen Applikationen zu verwenden.
    2. Der Inserent erklärt mit der Übermittlung von Inhalten, Inhaber sämtlicher zur vorstehenden Rechteübertragung erforderlichen Urheber- und sonstige Rechte an den Inhalten zu sein. Er erklärt weiter, dass auf eingesandten Grafikdateien (insbesondere Fotos) abgebildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind.
  5. Ansprüche Dritter
    1. Der Inserent stellt uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter, die im Zusammenhang mit der Veröffentlichung dieser Inhalte geltend gemacht werden, frei und hat für sämtliche Kosten, die uns in diesem Zusammenhang entstehen, einschließlich Rechtsanwalts- und Gerichtskosten, einzustehen.
  6. Laufzeit und Kündigung kostenpflichtiger Profile
    1. Soweit nichts anderes vereinbart ist, beträgt die Laufzeit kostenpflichtiger Profile ein Jahr. Die Laufzeit verlängert sich automatisch, wenn der Inserent nicht schriftlich (per Post, Fax oder E-Mail) spätestens vier Wochen vor Laufzeitende kündigt. Wir weisen den Inserenten rechtzeitig vorab nochmals auf sein Kündigungsrecht hin.
    2. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund zur fristlosen Kündigung liegt insbesondere vor, wenn der Inserent mit der Zahlung von zwei Monatsraten in Verzug gerät und trotz entsprechender Mahnung nicht fristgerecht leistet.
    3. Im Falle einer berechtigten Kündigung aus wichtigem Grund bleibt der Vergütungsanspruch unberührt. Ein Anspruch auf Rückzahlung bereits geleisteter Vergütung ist ausgeschlossen.
  7. Vergütung kostenpflichtiger Profile
    1. Die Vergütung ist jeweils zum Monatsanfang ohne Abzug zahlbar und fällig.
    2. Die Bezahlung erfolgt im SEPA-Lastschriftverfahren. Es wird die Euro-Eillastschrift COR1 genutzt und vereinbart, dass die minimale Einreichungsfrist auf einen SEPA-Bankarbeitstag verkürzt wird. Die bei diesem Verfahren erforderliche Vorabankündigung, mit der der Einreicher den Zahlungspflichtigen über die anstehende Lastschrift informiert, erfolgt in der Regel über die Rechnung oder aber per E-Mail, Brief oder Telefax. Die Inserent erklärt sich damit einverstanden, dass die Frist für die Vorankündigung der SEPA-Lastschrift auf einen Kalendertag verkürzt wird.
    3. Bei Rücklastschriften, die der Inserent zu vertreten hat, wird eine pauschale Gebühr in Höhe von EUR 10,00 pro Lastschrift berechnet. Ist ein erneuter Lastschrifteinzug nicht möglich oder erfolgt die Überweisung des Rechnungsbetrages (inkl. der Pauschale in Höhe von EUR 10,00) nicht innerhalb von zehn Tagen, können wir die weiteren Kosten der Bearbeitung aufwandsbezogen gesondert berechnen.
  8. Gewährleistungsausschluss
    1. Für die ununterbrochene Abrufbarkeit der veröffentlichten Inhalte übernehmen wir keine Gewährleistung. Bei Mängeln, die die Erreichung des Vertragszwecks nur unerheblich beeinträchtigten, ist die Gewährleistung ausgeschlossen.
    2. Gegenüber Inserenten mit kostenlosen Standard Profilen ist die Gewährleistung ausgeschlossen. Standard Profile können jederzeit entfernt werden. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Eintrags besteht bei Standard Profilen nicht.
  9. Haftung
    1. Wir haften uneingeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Vertragswesentlich sind die Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung bei Verletzung einer solchen vertragswesentlichen Pflicht ist auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen wir bei Vertragsschluss aufgrund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen mussten.
    2. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.
    3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für eine etwaige Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Personenschäden oder nach dem Produkthaftungsgesetz.
  10. Änderung der AGB
    1. Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Änderungen werden dem Inserenten im laufenden Vertragsverhältnis per E-Mail mitgeteilt. Widerspricht der Inserent solchen Änderungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als vereinbart. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Inserent im Falle der Änderung der AGB gesondert hingewiesen.
  11. Schlussbestimmungen
    1. Es gilt das Recht des Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist München, sofern der Inserent Kaufmann ist. Zwingende gesetzliche Bestimmungen über ausschließliche Gerichtsstände bleiben hiervon unberührt. Wir sind daneben berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Inserenten zu klagen.
    2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden und/oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt.

Stand: 25.03.2015